Menu

 

Liebe Eltern,

 

in einem Elternbrief haben wir Sie darüber informiert, dass wir an unserer Schule künftig das Eltern- Schüler- Informationssystem ESIS nutzen werden. 

Wenn Sie sich bei ESIS anmelden möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: 

https://www.esis-apps.de/signUp.html?id=GSEU

Bitte registrieren Sie sich bis spätestens 31. März, sodass wir die Installation vornehmen und das System dann zeitnah nutzen können. 

Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an mich wenden. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Sabrina Korn 

Stellvertretende Schulleiterin

 

 

 

Diesjährige Teilnahme am "swim& run-Wettbewerb" war der volle Erfolg

Die dritte und viertel Klasse haben auch am diesjährigen „swim & run“ – Wettbewerb im Geomaris teilgenommen und konnten große Erfolge vorweisen. Die Silbermedaille gewann Amelie Hümmer (4. Klasse) und die Goldmedaille Sara Baunach (4. Klasse) im Konkurrenzkampf gegen alle Mädchen der teilnehmenden vierten Klassen. Zudem gewann die Grundschule Euerbach den ersten Platz in der Gesamtwertung und konnte sich über eine Siegerprämie freuen.

 

 

Entecken Sie, wie vielfältig Lernen an der Euerbacher Grundschule ist!

Um zu den aktuellen Aktionen und Projekten aus diesem Schuljahr zu kommen, klicken Sie links auf "Schuljahr 2019/20"

 

Seit dem Schuljahr 2017/18 nehmen wir auch an der Initiative "Voll in Form" teil: 

Die Kinder der Grundschule Euerbach sind alle „Voll in Form“

Bewegung und Gesundheit sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Bildungs- und Erziehungsarbeit an Schulen. Im modernen Lebensstil kommen diese Bereiche häufig zu kurz. Daher sehen wir es als unsere Aufgabe frühzeitig eine Gesundheitsförderung anzustreben und die Lebensweisen der jungen Menschen nachhaltig zu prägen.  Somit ist die Bewegungs- und Gesundheitsinitiative des Bayerischen Kultusministeriums „Voll in Form – täglich bewegen, gesund essen, leichter lernen“  von nun an fest im schulischen Alltag der Grundschule Euerbach verankert.

Aus den neuesten Erkenntnissen der Bewegungsneurowissenschaft weiß man, dass körperliche Belastung und eine hohe körperliche Fitness die schulische Lernleistung und die soziale-emotionale Entwicklung von Kindern positiv beeinflussen. Um synaptische Verbindungen, also Verbindungsstellen zwischen den Nervenzellen herzustellen und aufrechtzuerhalten, sollte man mindestens einmal täglich so richtig ins Schwitzen kommen. So ist bewiesen, dass es körperlich aktiven und fitten Kindern besser gelingt, ihre Aufmerksamkeit zu steuern, Störreize gezielt auszublenden und ihr Verhalten besser zu kontrollieren. Fitte Schüler benötigen weniger kognitiven Aufwand für gleiche Leistung. Sport und Bewegung sind damit eine wichtige Voraussetzung dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihre geistigen Potentiale und ihre Lernleistung voll entfalten können.

Die Initiative „Voll in Form“ zielt darauf ab, an jedem Unterrichtstag, an dem kein Sportunterricht stattfindet, im Rahmen des Unterrichts im Klassenzimmer intensive Bewegungspausen von insgesamt 20 Minuten durchzuführen. Um dies systematisch und regelmäßig in allen Klassen möglich zu machen, haben wir für jede Klasse Karteikästen mit zahlreichen von Experten zusammengestellten Übungen sowie eine umfangreiche Materialkiste angeschafft. Die Lehrkräfte haben so die Möglichkeit die Bewegungspausen mit wenig Aufwand motivierend und abwechslungsreich zu gestalten. Beim Durchführen der verschiedenen Übungen werden das Körperbewusstsein und die Fitness der Kinder vielfältig gefördert (Tierischer Fitness-Check, Koordinationshits, Aktives Sitzen, uvm.). 

Die Kinder nehmen die Abwechslung im Unterricht und die Möglichkeit sich zwischendurch bewegen zu können begeistert an. Nach einigen Durchführungen sind die Kinder in der Lage die Übungen selbstständig auszuführen. So erreichen wir, dass die Kinder ein Bewusstsein für den eigenen Körper erhalten und sie diese Übungen vielleicht auch mit in den Alltag zuhause als langfristige Maßnahme  mitnehmen.

Zum Konzept „Voll in Form“ gehört auch der Bereich der gesunden Ernährung. Im Rahmen des HSU Unterrichts wird dieses Thema natürlich in allen Jahrgangsstufen behandelt. Einmal wöchentlich bekommen wir frisches Obst, das in den Klassen verteilt wird. Des Weiteren organisiert der Elternbeirat mehrmals im Schuljahr ein „gesundes Pausenfrühstück“.

Quelle: Voll in Form – Leitfaden für die Grundschulen (Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus)

Rote Ampeln, unzählige Verkehrsschilder und Regeln wie beispielsweise „Rechts-vor-Links“ waren in den letzten Wochen Thema im HSU-Unterricht der 4. Klasse der Grundschule Euerbach. Die Kinder lernten und trainierten für die Radfahrprüfung, um sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein.

Nach jeder Menge trockener Theorie wurde das erlernte Wissen beim Bauhof in Niederwerrn auf dem Verkehrsübungsplatz in die Praxis umgesetzt.  Nachdem alle Kinder die Theorieprüfung erfolgreich gemeistert hatten, durfte auch jeder zur praktischen Prüfung antreten. Mit zitternden Knien – sei es aufgrund der Aufregung oder des kalten Wetters -  fuhren die Kinder auf dem Verkehrsübungsplatz zunächst eine von den Verkehrserziehern vorgegebene Strecke. Anschließend musste 15 Minuten eine frei gewählte Strecke gefahren werden, bei der man auf viele Schwierigkeiten wie einem parkenden „Auto“, einer großen Kreuzung, Abbiegespuren oder einer abknickenden Vorfahrtsstraße stieß. Erfreulicherweise hat auch bei dieser Prüfung keiner der Kinder die erlaubte Fehlerzahl überschritten, sodass allen Kindern zur erfolgreich absolvierten Radfahrprüfung gratuliert werden konnte.

Zum Abschluss der Verkehrserziehung wurde schließlich das Wissen über das Verhalten im Verkehr im Realraum in Euerbach getestet. Viele Eltern und Großeltern kamen an diesem Tag zur Unterstützung. Positioniert an besonders gefährlichen Stellen achteten sie auf die Sicherheit der Kinder und halfen bei Unsicherheit mit mutmachenden Worten oder Tipps. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Helfern!

Glücklich und zufrieden nun im Besitz des Radfahrführerscheins zu sein, wärmten sich im Anschluss alle Kinder bei einem warmen Punsch auf.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Anastasia Grauer und Simon Hergenröder, die durch ihre hervorragenden Ergebnisse sowohl in der praktischen als auch in der theoretischen Prüfung einen Ehrenwimpel erhalten haben.

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo